Einzelgewürze von Ingo Holland - Altes Gewürzamt

Einzelgewürze von Ingo Holland - Altes Gewürzamt Kampot - Pfeffer, Malabar - Pfeffer, Chilifäden, Kreuzkümmel, Muskatblüte, Wacholderbeeren, Paprika, Sumach, Tomatenflocken, Orangenschalen, etc.
Einzelgewürze von Ingo Holland - Altes Gewürzamt

Kampot - Pfeffer, Malabar - Pfeffer, Chilifäden, Kreuzkümmel, Muskatblüte, Wacholderbeeren, Paprika, Sumach, Tomatenflocken, Orangenschalen, etc.

  • Tipps für den Einkauf von Gewürzen

    Kaufen Sie Einzelgewürze möglichst ungemahlen und schaffen Sie sich Mühlen und Mörser an.

    Schauen Sie sich Ihren Gewürzhändler genau an. Wenn Sie Vertrauen gefasst haben, dann bleiben Sie bei ihm. Er wird es Ihnen durch gute Beratung und exzellente Qualität danken.

    Ob Sie Gewürze auf Märkten kaufen, bleibt Ihnen überlassen. Jedoch ist es so, dass dort die Gewürze meist lose verkauft und täglich ein- und ausgepackt werden. Und: Sie sind ein Kunde, der heute da ist und morgen wieder weg. Es gibt also keinen Grund, beste Qualität anzubieten.

    Schauen Sie sich die Zutatenliste der Gewürzmischungen an. Ist Salz darin enthalten? Welches, wie viel? In einem Curry hat Salz nichts verloren, ebenso wenig wie in allen anderen Klassikern. Salz wird häufig als Streckmittel eingesetzt, weil es billig ist und das Aroma länger am Gaumen haften lässt.

    Keine industriell gefertigten Billiggewürze. Qualität hat auch mit Quantität zu tun. Ein in großen Mengen hergestelltes Produkt kann nie die Qualität erreichen wie ein in kleinen Mengen erzeugtes. auch der Faktor Zeit spielt eine Rolle: langsames Trocknen ist wesentlich besser für Farbe und Aroma, aber eben auch aufwändiger und somit kostspieliger.

    Kaufen Sie Gewürze nie in durchsichtigen Verpackungen. Auch wenn es schön aussieht, werden Sie sich nicht lange an den strahlenden Farben erfreuen können, da Licht die Farbpigmente in den Gewürzen zerstört.


    Auszug aus dem Buch "Gewürze" von Ingo Holland.


    Copyright Text: altesgewuerzamt.de

  • #userlike_chatfenster#