Nudeln aus Hartweizen

Nudeln aus Hartweizen

Verschiedene Hartweizennudeln von mehreren Herstellern.

  • Pasta einmal anders formatiert
    Don Antonio, Abruzzen.

    Gute Sughi verlangen gute Nudeln. Don Antonio verwendet besten Hartweizengrieß aus Apulien und das berühmte abruzzische Bergquellwasser für diese aromatische, bissfeste Pasta. Der Teig wird langsam durch Bronzemodeln gepresst und getrocknet. Die fertige Pasta wird sorgfältig mit der Hand in die hübschen Schachteln gelegt. Bei den Formaten haben sich die Produzenten in ganz Italien umgeschaut. Das Ergebnis: die ungewöhnlicheren Pennoni, Spugnole und Reginelle.


    Copyright Text: viani.de

  • Pasta einmal anders formatiert
    Cascina San Giovanni, Piemont.

    Diese Nudeln machen Vergnügen. Bunte, natürliche Farben und originelle Motive wie Schmetterlinge und Herzchen eignen sich gut als Geschenke. Warum nicht einmal Pasta statt Rosen?!


    Copyright Text: viani.de

  • Unsere Lieblingspasta von Massimo Mancini, dem Weizenbauern
    Pasta Mancini, Marken.

    Massimo Mancini ist der einzige Pastahersteller in Italien, der seinen eigenen Hartweizen verarbeitet. Er experimentiert mit traditionellen Varietäten der Region und alten Sorten. Heute sind es Levante, ein Hartweizen, der einen besonders hohen Glutenanteil enthält und so den Teig bindet, und San Carlo, der für die Elastizität der Pasta sorgt. Es wird ausschließlich das Mehl eines Jahres verarbeitet, um der gleichmäßigen Qualität willen - eben Jahrgangsnudeln. Seine moderne, von den Arbeitsabläufen exzellent strukturierte Manufaktur steht inmitten der Felder. Die Wege sind kurz und die Produktion von sorgfältiger Langsamkeit. Duft und Geschmack der Nudeln sind intensiv und natürlich, als schlendere man persönlich durch die Produktionsräume.


    Copyright Text: viani.de

  • #userlike_chatfenster#