Weingut Franz Keller - Anbaugebiet Baden

Weingut Franz Keller - Anbaugebiet Baden Zielstrebig und konsequent arbeiten zwei Generationen daran, Weine mit Ausdruck, Finesse und ganz eigener Identität zu schaffen.

Zielstrebig und konsequent arbeiten zwei Generationen daran, Weine mit Ausdruck, Finesse und ganz eigener Identität zu schaffen.

  • Weingut Franz Keller
    Anbaugebiet Baden

    Am Anfang war bei den Kellers die Gastronomie. Weine als perfekte Begleiter für gutes Essen auszubauen, ist bei ihnen deshalb immer eine der zentralen Ideen des Weinmachens gewesen. Im Rebberg und Weinkeller gilt wie in den Küchen der Restaurants die größte Aufmerksamkeit dem Grundprodukt. Nur Trauben von ausgesuchter Qualität – so die Überzeugung – können später im Wein ihren ganz eigenen, terroir- und haustypischen Charakter entwickeln.

    Ein umweltgerechter, schonender Weinbau mit organischer Düngung nach dem jeweiligen Bedarf des Weinbergs und die Begrünung der Reben zur natürlichen Humusversorgung zählen im Weingut Franz Keller Schwarzer Adler genauso zu den Grundsätzen der Arbeit im Rebberg wie die Ertragsreduzierung durch Ausdünnen, Grünlese und – bei den besten Qualitäten – auch durch Traubenteilung. Bei der Weinlese wird größter Wert gelegt auf gesunde Trauben im optimalen Reifezustand und den vollen Geschmack der Beeren. Deshalb werden die Trauben prinzipiell von Hand und oft in mehreren Etappen geerntet. Übrigens, der Fokussierung auf den Zuckergehalt der Traube (und damit den möglichen Alkoholgehalt des Weines) als Reife- und Qualitätskriterium wird damit ganz bewusst eine Absage erteilt. Die Beere soll nicht vor allem süß, sondern ihr Geschmack in seiner Komplexheit ausgewogen sein – wie nachher der Wein.


    Copyright Text: franz-keller.de

  • #userlike_chatfenster#